Dreamhack Summer 2018 - Erlebnisbericht

von Snowholmes am 4. Juli 2018 um 22:11

Die Dreamhack Summer in Jönköping ist definitiv eine Reise wert. Nicht allein wegen des Events, sondern auch weil Schweden ein unglaublich malerisches Land ist.

Aber am besten ist es, wenn ich mit meinem Reisebericht vorne anfange:

Wie ihr evtl. mitbekommen habt bin ich dieses Jahr auf der DHS18 gewesen, um mir den HGC Mid-Season-Brawl anzuschauen. Also hab ich mich ins Auto gesetzt und bin "schnell" über Dänemark nach Schweden bis hoch nach Jönköping gefahren (Ja, ich fahre sehr gerne Auto). Hier ist erwähnenswert, dass man in Schweden einfach alleine auf den Straßen unterwegs ist. Das war für mich, der den Verkehr in deutschen Städten gewohnt ist, was ganz neues.

Bei der Ankunft musste ich natürlich erstmal mein Ticket abholen. Die Mitarbeiter der Dreamhack waren super freundlich und zuvorkommend und haben mir noch kurz gesagt was ich wo finde. Also wusste ich direkt wo ich den Mid-Season-Brawl finde und habe mich auf den Weg zur Bühne gemacht.


DHS18_MSB_BUEHNE_1

DHS18_CASTER_BOX

Schon ein beeindruckendes Bühnenbild, was Blizzard da wieder einmal gezaubert hat. Was ihr im Stream leider nicht sehen konntet ist z.B. die Casterbox oder die netten Details neben dem Hauptbildschirm auf der Bühne. Hier wurde wirklich viel Liebe ins Details gesteckt.


Hier habe ich dann direkt ein paar Vertreter der deutschsprachigen Heroes Community getroffen und austauschen können, wie z.B. Tinsi, Careion und B4ithoven.

Dann hieß es natürlich Heroes schauen und mitfiebern. Über das Turnier brauch ich euch hier nichts erzählen. Das habt ihr alle gesehen oder könnt die Zusammenfassungen in unseren Artikeln nachlesen.

Abends gab es dann die überwältigende Opening Ceremony auf der Dreamhack. Aber Bilder sagen mehr als Worte. Hier das offizielle Video von der Dreamhack Opening Ceremony:


Es gab auf der Dreamhack auch noch viel mehr zu sehen neben Heroes. Da sind zum einen natürlich die Hallen voller Gamer die einfach nur die ganze Zeit zocken, aber es gibt auch viel mehr Entertainment. So gab es z.B. draußen eine Hüpfburg, verschiedene Tanz-Wettbewerbe (meist mit Fortnite-Tänzen), Karaoke, Sumo-Wrestling, Dodgeball und vieles mehr.

MONSTER_TRUCK
JOENKOEPING_SEE

Neben dem Event selbst sollte man sich unbedingt noch Zeit nehmen einmal Abends bzw. Nachts zum See in Jönköping zu gehen. Der ist nur einen Steinwurf vom Event entfernt und der Ausblick lohnt sich.

 


Wie bei jedem Heroes Event konnte ich wieder einmal feststellen wie freundlich und offen doch unsere Community ist, egal ob es dabei nun um die Blizzard-Mitarbeiter, die Caster, die Pro-Spieler oder auch die Fans geht. Jeder hat sich soweit möglich Zeit genommen, wenn man auf ihn/sie zugegangen ist um sich zu unterhalten.

 

Mein persönliches Fazit der Dreamhack Summer 2018:

 

Es war ein unglaubliches Erlebnis und ich kann jedem nur ans Herz legen das Event mitzunehmen, wenn ihr die Chance dazu habt. Tolles Event, gut organisiert und einfach nur empfehlenswert.

Bildquelle: Battleverse